Letztes Update am Mo, 03.07.2017 22:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Brasiliens Staatschef will nun doch zum G-20-Gipfel in Hamburg



Brasilia (APA/AFP) - Brasiliens Staatschef Michel Temer will nun doch am G20-Gipfel in Hamburg teilnehmen. Die Reise des Präsidenten zum Gipfeltreffen der 20 führenden Industrie- und Schwellenländer sei „bestätigt“, sagte ein Sprecher des Präsidialamtes in Brasília am Montag der Nachrichtenagentur AFP.

Temer werde Brasilien am Donnerstag verlassen, um am Freitag rechtzeitig zur Eröffnung des Gipfeltreffens in Deutschland zu sein. Nähere Einzelheiten oder eine Begründung für die Meinungsänderung nannte der Sprecher nicht.

Temer hatte seine Teilnahme am G-20-Gipfel am Mittwoch vergangener Woche abgesagt. Temer habe entschieden, dass er nicht zu dem Treffen in Hamburg reisen werden, hatte das Präsidialamt in Brasília erklärt. Auch für die Absage hatte es keine Begründung gegeben.

Temer steht wegen schwerer Korruptionsvorwürfe massiv unter Druck. Dem Staatschef droht ein Prozess vor dem Obersten Gerichtshof wegen des Vorwurfs der Annahme von Schmiergeldern. Der 76-Jährige ist der erste amtierende Präsident Brasiliens, der offiziell der Bestechlichkeit beschuldigt wird. Ob ihm tatsächlich der Prozess gemacht wird, müssen die Abgeordneten des Parlaments entscheiden.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Der G-20-Gipfel findet am Freitag und Samstag in Hamburg statt. Inmitten der Krise um den Golfstaat Katar hatte am Montag auch Saudi-Arabiens König Salman seine Teilnahme an dem Treffen abgesagt.




Kommentieren