Letztes Update am Mo, 03.07.2017 22:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Formel 1: Chase Carey: „Brauchen mehr Wettbewerb auf der Strecke“



Salzburg (APA) - Formel-1-Geschäftsführer Chase Carey hat am Montag seine Vision bekräftigt, die Motorsport-Königsklasse spannender zu machen und krasse Leistungsunterschiede zwischen den Teams abzubauen. „Wir brauchen mehr Wettbewerb auf der Strecke“, sagte Carey in der Sendung „Sport & Talk aus dem Hangar-7“ auf Servus TV. Ein wichtiger Schritt dabei sei ein neues Motorenreglement.

Der Motor der Zukunft, der nach derzeitigem Stand 2021 Realität werden soll, müsse einfacher sein, kostengünstiger und lauter als der derzeitige 1,6-Liter-V6-Hybridantrieb, betonte Carey. „Die Kosten sind ganz klar ein Problem, mit dem wir uns befassen müssen“, stellte der US-Amerikaner fest.

Zum Aufreger der vergangenen Tage, den Nachwehen des Remplers von Sebastian Vettel gegen Lewis Hamilton in Baku, nahm Carey nicht explizit Stellung. „Wir wollen ein bisschen Drama auf der Strecke“, meinte er. „Es war ein Rennen, in dem viel passiert ist. Wir brauchen mehr davon.“ Carey, der Nachfolger des langjährigen Formel-1-Chefs Bernie Ecclestone, stand das erste Mal im deutschsprachigen Fernsehen ausführlich Rede und Antwort.




Kommentieren