Letztes Update am Di, 04.07.2017 03:05

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mopedfahrer lieferte sich in Innsbruck Verfolgungsjagd mit Polizei



Innsbruck (APA) - Beim Versuch, der Innsbrucker Polizei zu entwischen, hat ein 15-jähriger Mopedfahrer am Montagnachmittag mehrere Menschen gefährdet. Während der Verfolgungsjagd streifte und beschädigte er ein Auto, gefährdete mehrere Verkehrsteilnehmer und zwang auch einen Linienbus zum Ausweichen, teilte die Landespolizeidirektion Tirol mit. Erst eine zweite Polizeistreife konnte den Burschen stoppen.

Das Moped hatte technische Mängel, der 15-Jährige weder eine Zulassung noch eine Lenkberechtigung, stellte die Polizei fest. Die erste Polizeistreife hatte gegen 15.10 Uhr versucht, das ohne Nummerntafeln fahrende Moped auf der Olympiabrücke anzuhalten. Der Lenker versuchte sich der Kontrolle aber durch Flucht zu entziehen. Diese brachte ihm nun mehrere Anzeigen ein, die an die Staatsanwaltschaft und die Verwaltungsbehörde erstattet werden.




Kommentieren