Letztes Update am Di, 04.07.2017 09:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unbekannter sabotierte wiederholt Tiroler Seilbahn



Tulfes (APA) - Ein vorerst Unbekannter hat wiederholt Sabotageakte auf die Glungezerbahn in Tulfes (Bez. Innsbruck-Land) verübt. Laut Polizei schlug er in diesem Jahr bereits vier Mal zu. Beim bisher letzten Mal am vergangenen Samstag blieb es beim Versuch. Dabei wurde der Mann von einem Liftmitarbeiter beobachtet und angesprochen, woraufhin er zu einem nahe abgestellten Motorrad lief und das Weite suchte.

Der Täter hatte zuvor jeweils in den Nächten auf den 10., 13. und 20. Juni zugeschlagen. Durch Beschädigung verschiedener Sicherheits- bzw. Betriebseinrichtungen gelang es ihm dabei, die Inbetriebnahme der Seilbahn in den Morgenstunden zu sabotieren.

Am vergangenen Samstag wollte er aber den bereits laufenden Sessellift zum Stehen zu bringen, indem er versuchte, einen Streckenkasten zu manipulieren, so die Polizei. Dabei wurde er vom Liftmitarbeiter entdeckt, der gerade eine morgendliche Kontrollfahrt unternahm. Als er den Unbekannten vom Sessellift aus ansprach, machte sich dieser aus dem Staub.

Der Mann war mit Jeans und einer dunkelblauen Textiljacke (ev. Motorradjacke) bekleidet, zudem trug er einen grau gesprenkelten Motocrosshelm mit einer Skibrille als Augenschutz. Beim Motorrad soll es sich um eine nicht zum Verkehr zugelassene Motocross- bzw. Trail-Maschine in den Farben orange/schwarz/weiß gehandelt haben. Die Polizei ersuchte um Hinweise.




Kommentieren