Letztes Update am Di, 04.07.2017 10:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innviertler verursachte Unfall in Bayern - Schaulustige gestraft



Deggendorf/Schärding (APA) - Ein Schärdinger Pkw-Lenker hat Montagmittag einen Auffahrunfall auf der deutschen A3 Richtung Deggendorf bei Iggensbach verursacht. Er fuhr am Stauende auf einen stehenden Kleinlaster auf und schob diesen gegen einen Lkw. Der Österreicher wurde schwer verletzt ins Spital gebracht. Sechs Schaulustige, die den Unfall filmten, wurden abgestraft, teilte die Verkehrspolizei Passau am Dienstag mit.

Der Oberösterreicher hatte den Rückstau vor einer Baustelleneinfahrt nicht rechtzeitig bemerkt. An seinem Wagen entstand Totalschaden. Fahrer und Beifahrer des Kleintransporters wurden leicht verletzt und ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der geschätzte Gesamtschaden betrug rund 21.000 Euro.

Sechs Schaulustige, die den Unfall im Vorbeifahren mit ihren Mobiltelefonen gefilmt hatten, wurden deswegen mit einer Geldstrafe belegt und bekommen einen Punkt im deutschen Verkehrszentralregister in Flensburg. Vier Feuerwehren waren im Einsatz, es bildete sich ein Rückstau bis zur nächsten Auffahrt in Aicha vorm Wald.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren