Letztes Update am Di, 04.07.2017 12:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Preis der Kunsthalle Wien 2017 an Marlene Maier und Olena Newkryta



Wien (APA) - Der zum dritten Mal verliehene Preis der Kunsthalle Wien geht heuer an die gebürtige Steyrerin Marlene Maier und die gebürtige Ukrainerin Olena Newkryta. Für die in Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste und der Universität für angewandte Kunst konzipierte Auszeichnung werden 150 Abschlussarbeiten nach Preisträgern durchleuchtet.

Akademie-Studentin Maier überzeugte mit ihrer Videoinstallation „Food only exists on pictures“ über den Menschen und sein Verschwinden im digitalen Raum, während Newkryta von der Universität mit der Multimediainstallation „folding unfolding refolding“ sich im Wechselspiel von Praxis und Theorie, Haptik und Reflexion bewegt. Den beiden Preisträgerinnen solle der Start in das globale, von Wettbewerb und Aufmerksamkeitsökonomie geprägte Kunstsystem erleichtert werden, so Kunsthallen-Direktor Nicolaus Schafhausen in einer Aussendung.

Verbunden ist die Auszeichnung mit je 3.000 Euro Preisgeld und einer Ausstellung. Diese wird am 29. November in der Kunsthalle am Karlsplatz eröffnet und umfasst auch zwei Kataloge mit Texten der Herausgeber und der Jurymitglieder, mit Künstlergesprächen sowie einem Abbildungsteil.

(S E R V I C E - www.kunsthallewien.at)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren