Letztes Update am Di, 04.07.2017 12:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Muti feiert Jubiläum seiner Reihe „Wege der Freundschaft“ im Iran



Rom/Teheran (APA) - Riccardo Muti feiert das 20. Jubiläum seiner Konzertreihe „Le Vie dell‘Amicizia“ („Wege der Freundschaft“), in deren Rahmen er jährlich an einem krisenbetroffenen Ort gastiert. Am Donnerstag tritt er mit dem von ihm gegründeten „Cherubini“-Jugendorchester in Teheran auf. Geplant ist ein Konzert mit Verdi-Musik. Ein zweites Konzert ist am Samstag in Ravenna geplant.

Stationen der Konzertreihe waren in den vergangenen Jahren bereits Sarajevo, Beirut, Jerusalem, Moskau, Istanbul oder Kairo. Im Rahmen des „Cherubini“-Jugendorchesters arbeitet der Dirigent mit jungen italienischen Musikern zusammen. „Die Musik ist in der Lage, die Herzen der Menschen zutiefst anzusprechen, ohne dass Übersetzungen notwendig sind“, betonte der 75-Jährige. Die Konzerte in Krisenorten bezeichnete er als „Brücken der Brüderschaft“.

„Diese Reise nach Teheran hat auf politischer Ebene eine besondere Bedeutung. Musik hat seit jeher eine vermittelnde Rolle gespielt (...) Die westliche Musik ist zum Erbe in vielen Weltteilen geworden, weil sie eine universale Sprache spricht. Die Idee unserer Reisen ist, dass wir in unserem Orchester und Chor Musiker aus den Ländern übernehmen, die wir besuchen“, so Muti.




Kommentieren