Letztes Update am Di, 04.07.2017 13:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rezepttaxi bringt in Wels und Umgebung Arzneien ans Krankenbett



Wels (APA) - In Wels und Umgebung bringt künftig ein Rezepttaxi Patienten Medikamente ans Krankenbett. Das Notfall-Service soll über 90.000 Menschen in Wels, Thalheim, Buchkirchen, Gunskirchen und Marchtrenk erreichen und vor allem älteren oder allein stehenden Menschen zugutekommen, die selbst nicht die Möglichkeit haben, sich nachts oder feiertags ihre Arzneien zu besorgen.

Für das Rezepttaxi, das am Dienstag bei einer Pressekonferenz vorgestellt wurde, kooperieren 18 Apotheken, der Hausärztliche Notdienst Wels und das Taxiunternehmen 234. Zentrale Anlaufstelle für die Kranken ist der Hausärztliche Notdienst. Dieser bestellt rezeptpflichtige, dringend benötigte Medikamente bei der diensthabenden Bereitschaftsapotheke, der Taxidienst liefert sie dann aus. Für den Patienten fallen dafür unabhängig von der Wegstrecke 11,70 Euro an. Nach sechs Monaten ist eine Evaluierung geplant - bei positivem Ergebnis soll das Service dann auch auf rezeptfreie Medikamente ausgedehnt werden.




Kommentieren