Letztes Update am Di, 04.07.2017 16:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kinos schließen aus Protest gegen Steuererhöhungen in Indien



Neu-Delhi (APA/AFP) - Mehr als tausend Kinos im südindischen Bundesstaat Tamil Nadu haben am Dienstag aus Protest gegen Steuererhöhungen geschlossen. Wegen der Steuerreform der Regierung in Neu Delhi und einer neuen regionalen Kinosteuer würden Eintrittskarten auf einen Schlag 58 Prozent mehr kosten, sagte der Präsident des Kinoverbandes Tamil Nadu, Abhirami Ramanathan, der Nachrichtenagentur AFP.

Die Einführung der einheitlichen Mehrwertsteuer GST ist die größte Steuerreform seit der Unabhängigkeit des Landes im Jahr 1947. Sie trat am Wochenende in Kraft und ersetzt unterschiedliche Steuersätze in den 29 indischen Bundesstaaten. Damit diese die GST nicht blockieren, durften die Regionalregierungen eigene Steuern erhöhen. In Tamil Nadu traf es Kinokarten.

Ramathan sagte, die Steuererhöhung sei für Kinogänger eine schwere Last - und würde sie ermutigen, Filme illegal herunterzuladen. Die Kinobesitzer würden die GST akzeptieren. Die regionale Steuer könnten sie aber nicht auch noch stemmen.




Kommentieren