Letztes Update am Di, 04.07.2017 16:30

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tiroler WK warnt vor falschem Eintragungsangebot in Handelsregister



Innsbruck (APA) - Die Tiroler Wirtschaftskammer (WK) hat am Dienstag vor gefälschten Angeboten für Eintragungen ins Handelsregister gewarnt. Derzeit seien irreführende Zahlungsaufforderungen mitsamt Zahlschein im Umlauf, hieß es in einer Aussendung. Diese hätten aber mit dem offiziellen Firmenbuch „überhaupt nichts zu tun“. Die Wirtschaftskammer riet Betroffenen, den Rechnungsbetrag keinesfalls einzuzahlen.

Österreichische Gesellschaften und Firmen erhielten aktuell bei einer Neueintragung oder Änderung im Firmenbuch amtlich wirkende Zahlungsaufforderungen. Diese seien aber nicht offiziell, vielmehr würden „die Spuren“ nach Slowenien führen, hieß es. Dort dürfte sich zumindest das angegebene Konto und möglicherweise auch der Firmensitz des „Anbieters“ befinden.

Die Zahlungsaufforderung seien täuschend echt gestaltet und würden die Überschrift „Handelsregistereintrag“ tragen. Auch ihre optische Gestaltung erwecke einen „amtlichen Eindruck“. Zudem werde eine Bearbeitungsnummer angegeben, hieß es seitens der Kammer. Der Hinweis, dass es kein offizielles Firmenregister, sondern ein rein privates Veröffentlichungsangebot sei, fehle beinahe völlig. Erst ganz am Ende des Schreibens sei zu lesen, dass es „sich lediglich um eine Mitteilung und ein Vertragsangebot“ handle.

~ WEB https://news.wko.at/presse ~ APA453 2017-07-04/16:26




Kommentieren