Letztes Update am Di, 04.07.2017 17:38

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt klar schwächer



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse hat am Dienstag klar schwächer geschlossen. Der WIG-30 verlor 1,19 Prozent auf 2.655,71 Punkte. Der breiter gefasste WIG gab 1,08 Prozent auf 60.728,12 Punkte nach.

Das europäische Umfeld zeigte sich dagegen wenig verändert. Neue Impulse blieben Mangelware, nicht zuletzt wegen des heutigen Börsenfeiertags in den USA. Daneben verwiesen Marktteilnehmer auf Zurückhaltung der Investoren vor dem am Mittwoch zur Veröffentlichung anstehenden Sitzungsprotokolls der US-Notenbank Fed.

Im WIG-30 waren PGNiG mit plus 0,62 Prozent gesucht. Der Öl- und Gaskonzern hat die Produktion in seinem norwegischen Gasfeld Gina Krog aufgenommen, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PNB. Die Titel des Branchenkollegen Grupa Lotos erhöhten sich ebenfalls um 0,19 Prozent, während PKN Orlen 0,90 Prozent einbüßten.

Deutlich bergab ging es dagegen für einige Bankwerte. PKO Bank sackten um 2,73 Prozent ab und MBank gaben klare 4,23 Prozent ab. Beide Titel konnten zum Wochenstart noch knapp drei Prozent Plus verbuchen.

~ ISIN PL9999999987 ~ APA498 2017-07-04/17:36




Kommentieren