Letztes Update am Mi, 05.07.2017 08:39

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Syngenta-Konzernleitungsmitglieder treten zurück



Basel (APA/sda) - Beim Schweizer Agrochemiekonzern Syngenta kommt es im Gefolge der Übernahme durch ChemChina zu zwei gewichtigen Wechseln im Management. Die langjährigen Geschäftsleitungsmitglieder Trish Malarkey und Mark Peacock verlassen den Konzern per Ende September, wie Syngenta am Mittwoch mitteilte.

Malarkey stieß vor 19 Jahren zu Syngenta und sitzt seit 2014 in der Geschäftsleitung als Chefin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung. Peacock war 34 Jahre lang für Syngenta und ihre Vorläuferfirmen tätig. In den letzten zehn Jahren war er Mitglied der Geschäftsleitung. Peacock stand verschiedenen globalen Funktionen vor, darunter der Produktion und Beschaffung.

Hintergrund der Abgänge ist laut Mitteilung eine Neuorganisation der Funktionen. Neu würden die Führung der Forschungs- und Entwicklungs- sowie der Produktions- und Versorgungsfunktionen zusammengeführt und direkt in den Sparten Pflanzenschutz und Saatgut eingebracht. Das Pflanzenschutzgeschäft wird von Jon Parr und das Saatgut-Geschäft von Jeff Rowe geleitet.

Syngenta wurde kürzlich vom chinesischen Staatsbetrieb ChemChina übernommen. In der vergangenen Woche fand die letzten Generalversammlung von Syngenta statt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

~ ISIN CH0011037469 WEB http://www.syngenta.com/global/corporate/ ~ APA058 2017-07-05/08:36




Kommentieren