Letztes Update am Mi, 05.07.2017 10:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fußball: Leihwechsel von ÖFB-U21-Kicker Lienhart zu Freiburg perfekt



Madrid/Freiburg (APA) - Der Wechsel von Philipp Lienhart zum deutschen Fußball-Bundesligisten SC Freiburg ist perfekt. Der ÖFB-U21-Teamspieler wurde vom Tabellensiebenten der vergangenen Saison vorerst für ein Jahr ausgeliehen. Die Freiburger haben danach auch eine Kaufoption. Vertragsdetails wurden nicht bekannt. Bei Real Madrids Zweierteam hat der 20-jährige Innenverteidiger einen bis Sommer 2019 gültigen Kontrakt.

„Philipp ist ein junger und entwicklungsfähiger Innenverteidiger, dessen fokussierte und klare Spielweise uns bereits in den österreichischen U-Nationalmannschaften aufgefallen ist“, sagte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach. Lienhart habe sich schon zu einem ganz frühen Zeitpunkt zum Club bekannt. „Uns war es auch wichtig, dass wir die Perspektive haben, auch über dieses Jahr hinaus mit ihm zu arbeiten“, gab Hartenbach Einblick.

Österreichs U21-Teamkapitän machte vergangene Saison 26 Spiele in der dritten spanischen Liga. „Ich durfte immer wieder oben mittrainieren bei den Profis. Ich habe versucht von den weltbesten Spielern viel zu lernen, mir abzuschauen. Ich denke, dass ich gute Erfahrungen sammeln konnte“, erläuterte Lienhart. Er sei von Freiburg als „gutem nächsten Schritt“ von Anfang an überzeugt gewesen. „Ich will hier den nächsten Schritt machen, mich an die Bundesliga und an das Tempo gewöhnen“, so das ÖFB-Talent.

Lienhart stammt aus der Jugend von Rekordmeister Rapid. 2014 wechselte er zunächst auf Leihbasis in den Nachwuchs von Spaniens Rekordmeister Real und wurde im Jahr darauf fix verpflichtet. Im Dezember 2015 debütierte er als 19-Jähriger im spanischen Cup im Profiteam der „Königlichen“, kam in der Liga aber noch nicht zum Einsatz. 2016/17 verbuchte er bei den Profis keine Spielminuten.




Kommentieren