Letztes Update am Mi, 05.07.2017 11:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis klar im Minus



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat am Mittwochvormittag nachgegeben. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London bei 49,00 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Dienstag notierte der Brent-Future zuletzt bei 49,61 Dollar, daraus errechnet sich ein Minus von 1,23 Prozent.

Der jüngste Preisanstieg am Ölmarkt setzt sich somit vorerst nicht fort. Fundamentale Impulse blieben am Vormittag aus. Aufgrund des gestrigen US-Feiertages werden die offiziellen Daten zu den Öl-Lagerbeständen in den USA nicht wie üblicherweise am Mittwoch, sondern erst am Donnerstag veröffentlicht. Eine Indikation könnten die am Abend zur Veröffentlichung anstehenden Zahlen des privaten American Petroleum Institute (API) liefern.

Bei der Internationalen Energie-Agentur (IEA) rechnet man unterdessen damit, dass der Ölmarkt in der zweiten Jahreshälfte wieder ins Gleichgewicht kommen wird. Das gelte allerdings nur unter den gegenwärtigen Voraussetzungen, sagte IEA-Chef Fatih Birol am Dienstag in London. Sollte es hingegen deutliche Produktionssteigerungen bei wichtigen Ölförderern wie Nigeria und Libyen geben, könne sich das Bild ändern.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Dienstag auf 47,57 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Montag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 47,17 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich etwas schwächer. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.222,45 Dollar (nach 1.223,75 Dollar im Nachmittags-Fixing am Dienstag) gehandelt.




Kommentieren