Letztes Update am Mi, 05.07.2017 12:21

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wiener Börse (Mittag) - ATX tritt auf der Stelle



Wien (APA) - Die Wiener Börse hat sich heute, Mittwoch, zu Mittag bei moderatem Volumen mit knapp behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 3.145,18 Punkten errechnet, das ist ein Minus von 2,48 Punkten bzw. 0,08 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,01 Prozent, FTSE/London -0,11 Prozent und CAC-40/Paris +0,09 Prozent.

Die europäischen Leitbörsen kamen ebenfalls nicht vom Fleck. Der ATX hatte nach einer schwachen Eröffnung zunächst noch ins Plus gedreht, bereits am Vormittag rutschte er jedoch wieder leicht in die Verlustzone. Zahlen zur Unternehmensstimmung im Euroraum konnten dem Aktienhandel dabei keinen entscheidenden Impuls verleihen: Der Einkaufsmanagerindex fiel im Juni zwar, allerdings weniger stark als zunächst angenommen. Zudem blieb er klar über der Wachstumsschwelle.

In den USA folgen am Nachmittag noch Zahlen zu den Industrieaufträgen im Mai. Am Abend wird zudem das Protokoll zur vergangenen Zinssitzung der US-Notenbank veröffentlicht.

In Wien stiegen die Aktien der FACC um 0,83 Prozent auf 8,52 Euro. Der oberösterreichische Flugzeugzulieferer hat einen Liefervertrag über 35 Mio. Euro mit dem britischen Triebwerkshersteller Rolls-Royce unterzeichnet. Die Innviertler werden in den kommenden 6 bis 7 Jahren Faserverbundleichtbauteile für eine neue Triebwerksplattform liefern.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Hingegen gaben die Titel von Kapsch TrafficCom trotz eines neuen Großauftrags aus den USA um 0,65 Prozent auf 47,66 Euro nach. Das Unternehmen wird ein Mobil-Ticket-System für die Verkehrsregion Atlanta im Bundesstaat Georgia umsetzen. Der Auftragswert beträgt etwa 10 Mio. Euro. Der dortige Verkehrsverbund befördert werktags mehr als 500.000 Personen.

Unter den Index-Schwergewichten drehten Raiffeisen nach Gewinnen im Eröffnungshandel ins Minus und gaben zuletzt um 1,41 Prozent auf 22,44 Euro nach. Auch OMV konnten die Kursgewinne vom Vormittag nicht halten und verloren zu Mittag 0,43 Prozent auf 45,45 Euro. Hingegen notierten voestalpine mit einem Kursplus von 1,03 Prozent auf 42,50 Euro im ATX-Spitzenfeld.

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX gegen 9.40 Uhr bei 3.160,68 Punkten, das Tagestief lag kurz nach Handelsbeginn bei 3.140,68 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,10 Prozent tiefer bei 1.586,39 Punkten. Im prime market zeigten sich 14 Titel mit höheren Kursen, 22 mit tieferen und drei unverändert.

Bis dato wurden im prime market 1.825.965 (Vortag: 1.357.809) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 33,38 (26,52) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher voestalpine mit 133.943 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 5,67 Mio. Euro entspricht.

~ ISIN AT0000999982 ~ APA214 2017-07-05/12:18




Kommentieren