Letztes Update am Mi, 05.07.2017 18:24

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport: Froome 2 - „Der Weg nach Paris ist noch sehr weit“



Belfort (APA/dpa) - „Diese Position ist nicht neu für mich, aber der Weg bis zum Toursieg ist noch sehr weit. In diesem Jahr ist die Konkurrenz besonders groß“, sagte der neue Spitzenreiter Chris Froome, der in der Schlussphase selbst Schwerstarbeit verrichten musste, um den Rückstand auf Fabio Aru in Grenzen zu halten.

Die verteidigte Sky-Doppelführung biete Raum für taktische Manöver. „Platz eins und zwei in der Gesamtwertung sollte uns Selbstvertrauen geben. Das eröffnet uns viele Möglichkeiten“, meinte Froome und lobte Aru für seinen starken Auftritt. „Er ist sehr stark, aber jetzt kann man noch keine Vorhersage wagen, wie es bei ihm weitergeht. Er hat nicht geblufft, als er attackierte - das saß.“

Der Tagessieger selbst wollte nicht mit dem möglichen Gesamtsieg spekulieren. „Dieser Sieg ist unglaublich, aber die Tour zu gewinnen, ist sehr, sehr schwer“, meinte der Italiener. Vor drei Jahren hatte sein Landsmann Vincenzo Nibali an gleicher Stelle ebenfalls im italienischen Meistertrikot triumphiert und später auch die gesamte Tour gewonnen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren