Letztes Update am Do, 06.07.2017 08:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen zur Eröffnung wenig verändert erwartet



Frankfurt am Main (APA/dpa-AFX) - Der europäische Aktienmarkt dürfte am Donnerstagmorgen kaum bewegt in den Handel starten. Der Eurozonen-Leitindex Euro-Stoxx-50 wird wenig verändert erwartet. Dem DAX dürfte es abermals an Orientierung fehlen. Rund eine Stunde vor Handelsstart stand der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex lediglich 0,10 Prozent höher bei 12.467 Punkten.

Für etwas mehr Bewegung könnte am Nachmittag der ADP-Bericht zur Beschäftigung im privaten US-Gewerbe im Juni sorgen. Dieser gilt als Indikator für den offiziellen Arbeitsmarktbericht, der am Freitag veröffentlicht wird. Das am Vorabend publizierte Protokoll (Minutes) der vergangenen Sitzung der US-Notenbank dürfte hingegen kaum Einfluss auf die Börsenkurse haben.

In London legte EasyJet Passagierzahlen vor. Die Fluglinie steigerte im Juni sowohl die Auslastung der Flieger als auch die Zahl der beförderten Fluggäste.

In Frankfurt zogen die Aktien der Commerzbank auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss am Mittwoch um gut 2 Prozent an. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf Insider berichtete, prüft die Beteiligungsgesellschaft Cerberus eine Minderheitsbeteiligung an der zweitgrößten deutschen Bank.

Im Blick stehen zudem die Papiere von Fraport. Der Flughafenbetreiber eröffnet seinen Billigflieger-Flugsteig schon Anfang 2020 und damit drei Jahre früher, sagte Vorstandschef Stefan Schulte in einem Interview mit der Tageszeitung „Welt“.

Ferner gewährte die Hamburgische Investitions- und Förderbank dem Biotechunternehmen Evotec eine Förderung, um therapeutische Antikörper zu entwickeln, die künftige Krebstherapien verbessern sollen. Für die Anteilsscheine ging es auf Tradegate um gut 1 Prozent nach oben.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA058 2017-07-06/08:39




Kommentieren