Letztes Update am Do, 06.07.2017 11:42

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Japan-Gipfel in Brüssel begonnen



Brüssel (APA/dpa) - Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe ist am Donnerstag in Brüssel zum Gipfel mit den Spitzen der Europäischen Union zusammengetroffen. EU-Ratspräsident Donald Tusk empfing Abe gemeinsam mit Kommissionschef Jean-Claude Juncker. Hauptziel des Treffens ist eine Grundsatzvereinbarung über einen umfassenden Freihandelsvertrag und eine strategische Partnerschaft mit Japan.

Mit dem Freihandelspakt sollen über die nächsten Jahre Zölle und andere Handelshemmnissen abgebaut werden, um Wachstum und neue Jobs zu schaffen. Japan ist nach den USA und China die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt und damit ein äußerst interessanter Absatzmarkt für europäische Unternehmen.

Allerdings ist der Freihandelsvertrag noch nicht vollständig ausverhandelt. Das dürfte nach Einschätzung von EU-Beamten noch Monate dauern. Mit der Grundsatzvereinbarung wollten beide Seiten kurz vor dem G-20-Gipfel vor allem ein politisches Signal setzen, dass man enger zusammenarbeitet und sich gemeinsam gegen den von US-Präsident Donald Trump vertretenen Protektionismus stellt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren