Letztes Update am Do, 06.07.2017 12:54

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Flüchtlinge - Kurz unterstützt „Verhaltenskodex“ für NGOs



Rom/Wien (APA) - Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) unterstützt den Verhaltenskodex für Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die im Mittelmeer Menschen retten. „Klare Regeln sind für NGOs notwendig. Die italienische Initiative ist ein Schritt in die richtige Richtung“, betonte Kurz im Gespräch mit der APA am Donnerstag in Rom.

Anlässlich eines Besuches auf Sizilien und Malta im März hatte Kurz die Arbeit von NGOs im Mittelmeer heftig kritisiert und von „NGO-Wahnsinn“ gesprochen. „Damals bin ich für meine Aussagen massiv kritisiert worden. Jetzt ist es klar, dass ich mit meiner Kritik Recht hatte“, meinte Kurz. Es gebe NGOs, die gute Arbeit leisten würden und andere, deren Einsatz weniger transparent sei und dadurch die Lage im Mittelmeerraum „nicht besser“ machen würde.

Die Zusicherung der Zusammenarbeit von NGOs mit staatlichen Sicherheitsbehörden ist nach Kurz‘ Worten wichtig, genau so wie das Verbot für Flüchtlingsretter, in libysche Gewässer einzufahren, „Es ist wichtig, Fehlverhalten zu unterbinden und Kontakte zwischen NGOs und Schleppern zu verhindern“, so Kurz.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren