Letztes Update am Do, 06.07.2017 13:33

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


JEFTA - WTO-Chef begrüßt Handelsabkommen EU-Japan



Brüssel (APA/Reuters) - Der Chef der Welthandelsorganisation Roberto Azevedo hat die Grundsatzeinigung von Europa und Japan auf ein Freihandelsabkommen begrüßt. „Das sind fantastische Neuigkeiten“, sagte er am Donnerstag am Rande des G-20-Gipfel bei einer Veranstaltung der Zeitung „Die Zeit“. „Es kann nur Applaus geben für diese Initiative.“

Besser als bilaterale Freihandelsabkommen seien zwar multilaterale Freihandelsabkommen. „Aber da kommen wir im Moment nicht voran“, gestand er ein. Aber das spreche nicht gegen solche Vereinbarungen zwischen einzelnen Regionen. Auch die seien ein Mittel, um die Märkte weltweit weiter zu öffnen.

Azevedo rechnet auch damit, dass der Welthandel in den nächsten Jahren wieder stärker zulegt. Zuletzt sei er weniger stark gewachsen als die Wirtschaft selbst expandierte. Das aber werde sich ändern. „Wir erwarten, er wird wieder zulegen, wenn er auch nicht ein Verhältnis von zwei zu eins erreichen wird im Wachstum, wie wir es einmal hatten“, sagte der WTO-Chef.




Kommentieren