Letztes Update am Do, 06.07.2017 18:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Arbeiter überlebte Absturz in Glockenturm im Berchtesgadener Land



Berchtesgaden/Salzburg (APA/dpa) - Bei Wartungsarbeiten im Glockenturm einer Kirche im Berchtesgadener Land hat ein Arbeiter am Donnerstag in 30 Meter Höhe das Gleichgewicht verloren und ist in die Tiefe gestürzt. Der 33-Jährige wurde schwer verletzt, ist jedoch außer Lebensgefahr, wie eine Sprecherin des Uniklinikums Salzburg sagte.

Wie Polizei und Rotes Kreuz mitteilten, hatte der Arbeiter aus Schleswig-Holstein am Vormittag auf einer Quertrasse der Glockenanlage der Rupertuskirche in Freilassing das Gleichgewicht verloren. Er fiel fünf Meter tief auf ein Holzbrett und Eisen-Querstreben, schlug mit dem Kopf aufs Metall und blieb bewusstlos liegen. Ersthelfer versorgten den Schwerverletzten und transportieren ihn in einer Korbtrage mit Seilsicherungen über die enge Wendeltreppe nach unten. Die Rettungsarbeiten dauerten über eine Stunde. Der Mann wurde auf die Intensivstation des Uniklinikums Salzburg gebracht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren