Letztes Update am Do, 06.07.2017 23:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gespräche über G-20-Abschlusserklärung gestalten sich schwierig



Hamburg (APA/dpa) - Die Gespräche über die geplante Abschlusserklärung für den G-20-Gipfel gestalten sich nach Angaben aus Verhandlungskreisen äußerst schwierig. Am Donnerstagabend habe es noch immer zahlreiche offene Punkte gegeben, hieß es am Rande von Gesprächen der Chefunterhändler. So sei noch immer nicht klar, ob es bei den Themen Handel, Migration und Klimaschutz eine echte gemeinsame Linie geben könne.

Als Hauptgrund für die schwierigen Gespräche gilt der Kurs von US-Präsident Donald Trump. Er hat den Ausstieg seines Landes aus dem Pariser Klimaabkommen angekündigt und sieht den freien Handel in der aktuellen Form als Gefährdung für US-Interessen. Derzeit lässt Trump beispielsweise Schutzzölle auf europäische Stahlprodukte prüfen.

Der G-20-Gipfel der großen Industrieländer und aufstrebenden Wirtschaftsnationen beginnt offiziell an diesem Freitag. Zum Ende der Gespräche am Samstag soll dann eine G-20-Abschlusserklärung veröffentlicht werden.




Kommentieren