Letztes Update am Fr, 07.07.2017 09:09

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Börse Tokio schließt etwas schwächer



Tokio (APA) - Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag leichte Kursverluste hinnehmen müssen. Der Nikkei-225 Index schloss mit minus 64,97 Punkten oder 0,32 Prozent bei 19.929,09 Zählern. Der Topix Index verlor um 8,47 Punkte oder 0,52 Prozent auf 1.607,06 Einheiten. 446 Kursgewinnern standen 1.450 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 95 Titel.

Nach negativen Vorgaben aus Europa und den USA haben sich auch die meisten asiatischen Aktienmärkte zum Wochenausklang mit negativen Vorzeichen gezeigt. Zudem agierten viele Marktteilnehmer vor der Veröffentlichung der offiziellen US-Arbeitsmarktdaten für Juni vorsichtig.

Nach dem Kursrutsch bei Staatsanleihen vieler Länder wie Deutschland und den USA, versucht die japanische Notenbank (BoJ) die Rendite im heimischen Markt unter Kontrolle zu halten. Die Währungshüter kündigten am Freitag erstmals seit Februar an, unbegrenzt japanische Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit zu einem bestimmten Preis zurückzukaufen.

Das Signal kam an den Märkten gut an, auch wenn zu dem von der Notenbank aufgerufenen Kurs keine Papiere angeboten wurden. Die Kurse gingen dennoch nach oben und die Rendite sackte nach dem starken Anstieg der vergangenen Tage wieder etwas ab. Der Yen geriet zudem etwas unter Druck, wovon die Aktien einiger exportorientierten Unternehmen profitieren konnten.

Unter den Einzelwerten mussten Canon ein Minus von 3,77 Prozent verbuchen. Panasonic schwächten sich um 2,66 Prozent ab. Auf der Gewinnerseite fanden sich hingegen Sony Financial mit einem Anstieg um 2,57 Prozent sowie Toshiba, die 2,22 Prozent zulegen konnten.

~ ISIN XC0009692440 ~ APA082 2017-07-07/09:06




Kommentieren