Letztes Update am Fr, 07.07.2017 10:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutscher in Innsbruck mit Messer bedroht und ausgeraubt



Innsbruck (APA) - Ein 20-jähriger Deutscher ist in der Nacht auf Freitag in Innsbruck von zwei Unbekannten mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Nachdem der Deutsche sein Bargeld bereits ausgehändigt hatte, gaben sich die Räuber damit jedoch nicht zufrieden und forderten noch mehr Geld, berichtete die Polizei. Dabei fügten sie dem 20-Jährigen oberflächliche Schnitte am Unterarm zu.

Der Deutsche beteuerte daraufhin erneut, kein Geld mehr bei sich zu haben, woraufhin ihn einer der beiden Männer nochmals mit dem Messer in den Unterarm schnitt. Schließlich stieß der 20-Jährige einen der Angreifer von sich weg und schrie laut um Hilfe. Die Täter flüchteten daraufhin.

Die beiden Unbekannten dürften laut Polizei aus dem osteuropäischen Raum stammen. Einer der Männer hatte eine Glatze und war rund 1,70 Meter groß. Er trug ein graues, langärmliges T-Shirt und eine dunkle Hose. Der zweite Täter war rund 1,80 Meter groß und hatte eine Kurzhaarfrisur. Außerdem hatte er einen ausgetragenen dunklen Pullover und eine Camouflage-Hose an, teilte die Exekutive mit. Beide Männer trugen zudem eine Goldkette mit einem sichelförmigen Anhänger. Die Polizei bat um Hinweise.




Kommentieren