Letztes Update am Fr, 07.07.2017 14:03

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


G-20 - Merkel mahnt Partner zu Kompromissbereitschaft und Einigung



Hamburg (APA/Reuters) - Zum Auftakt der G-20-Sitzung über die Weltwirtschaft hat Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel die G-20-Partner ermahnt, kompromissbereit zu sein. Millionen Menschen weltweit verfolgten den Gipfel in Hamburg und erwarteten Lösungen, sagte Merkel am Freitag. „Ich bin auch ganz sicher, dass sich jeder hier anstrengt, um gute Ergebnisse zu erreichen“, sagte sie.

Die Differenzen etwa beim Klimaschutz oder beim Freihandel mit den USA nannte die deutsche Bundeskanzlerin dabei nicht direkt. „Wir wissen, dass die Zeit drängt. Deshalb können Lösungen oft nur gefunden werden, wenn wir kompromissbereit sind, wenn wir uns aufeinander zubewegen“, mahnte Merkel, die neben dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping saß. Sie betonte ausdrücklich, dass sich dabei niemand verbiegen solle. „Es ist so, dass wir Unterschiede durchaus benennen können“, sagte sie.

Merkel erinnerte daran, dass die G-20-Staaten zwei Drittel der Weltbevölkerung, vier Fünftel des weltweiten Bruttoinlandsproduktes und drei Viertel des Welthandels repräsentierten. „Es ist schon richtig, wenn die, die heute nicht dabei sind, erwarten, dass wir ordentlich arbeiten“, sagte sie. Die deutsche G-20-Präsidentschaft habe deshalb auch Themen wie die Entwicklung Afrikas, mehr Chancengleichheit für Frauen und Gesundheit auf die Agenda der wichtigsten Industrie- und Schwellenländer gesetzt.




Kommentieren