Letztes Update am Fr, 07.07.2017 15:00

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Radsport: Weening „Glocknerkönig“ der Österreich-Rundfahrt



Wien/Heiligenblut (APA) - Der „Glocknerkönig“ der 69. Österreich-Radrundfahrt heißt Pieter Weening. Der frühere Tour-de-France-Etappensieger aus den Niederlanden entschied am Freitag im Verlauf der 5. Etappe den Sprint um den hierzulande prestigeträchtigen Titel vor Riccardo Zoidl für sich.

Neben Weening und Zoidl befand sich am Hochtor in 2.500 m Seehöhe auch der kolumbianische Gesamt-Dritte Miguel Angel Lopez in der Vier-Mann-Spitzengruppe. Der im Gelben Trikot fahrende Stefan Denifl hatte 1:48 Minuten Rückstand. Das vorletzte Teilstück der Rundfahrt endete erst rund 70 Kilometer später in St. Johann/Alpendorf.

Die „Glocknerkönige“ der Österreich-Rundfahrt seit 1996:

1996 Tour ohne Glockner - 1997 Frank Vandenbroucke (BEL) - 1998 Boris Premuzic (SLO) - 1999 Tour ohne Glockner - 2000 (zwei Mal Glockner) Daniele Nardello (ITA) und Maurizio Vandelli (ITA) - 2001 Ivan Basso (ITA) - 2002 und 2003 Tour ohne Glockner - 2004 Tomas Konecny (CZE) - 2005 Juan Miguel Mercado (ESP) - 2006 Bernhard Kohl (AUT) - 2007 Christian Pfannberger (AUT) - 2008 Gerrit Glomser (AUT) - 2009 Koos Moerenhout (NED) - 2010 Riccardo Ricco (ITA) - 2011 Alexandre Geniez (FRA) - 2012 Jakob Fuglsang (DEN) - 2013 Mathias Frank (SUI) - 2014 Gregor Mühlberger (AUT) - 2015 Felix Großschartner (AUT) - 2016 Jan Hirt (CZE) - 2017 Pieter Weening (NED)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren