Letztes Update am Fr, 07.07.2017 15:48

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


G-20 - Trump will weiterhin Mexiko für Grenzmauer zahlen lassen



Hamburg/Washington/Mexiko-Stadt (APA/AFP) - US-Präsident Donald Trump will die von ihm im Wahlkampf versprochene Mauer an der Grenze zu Mexiko weiterhin von dem südlichen Nachbarland bezahlen lassen. Das machte Trump am Freitag deutlich, als er am Rande des G-20-Gipfels in Hamburg mit dem mexikanischen Staatschef Enrique Pena Nieto zu einem Gespräch zusammenkam.

Auf die Frage einer Journalistin, ob er immer noch wolle, dass Mexiko die Kosten für die Mauer trägt, antwortete Trump: „Absolut.“ Der Bau einer Mauer zwischen den USA und Mexiko ist eines der zentralen Wahlkampfversprechen Trumps, der damit illegale Grenzübertritte eindämmen will.

Pena Nieto sagte, das Treffen mit Trump werde den Dialog der beiden Länder „für die Sicherheit beider Staaten und insbesondere für unsere Grenzen“ stärken. Migration sei ein Thema, das beide Länder beschäftige.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren