Letztes Update am Fr, 07.07.2017 21:27

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


G-20 - Auch Melania konnte Trump und Putin nicht trennen



Hamburg (APA/AFP) - Geplant war es als ein halbstündiges Kennenlernen - es wurde ein Gespräch von zwei Stunden und 16 Minuten Dauer: US-Präsident Donald Trump und der russische Staatschef Wladimir Putin hatten sich bei ihrer ersten direkten Begegnung offenbar eine Menge zu sagen. Selbst Trumps Ehefrau Melania konnte die beiden nicht auseinander bringen, wie US-Außenminister Rex Tillerson anschließend berichtete.

„Es gab eben so viel zu besprechen“, sagte Tillerson am Rande des G-20-Gipfels in Hamburg vor Journalisten. „Ich glaube, sie erreichten ein solches Maß an Engagement und Austausch, dass keiner von ihnen aufhören wollte.“ Er selbst habe Trump mehrfach darauf hingewiesen, dass die Leute bereits ihren Kopf durch die Tür stecken würden, berichtete Tillerson weiter.

„Ich glaube, sie haben irgendwann sogar die First Lady geschickt, um zu sehen, ob sie uns da rausbekommt - und das hat auch nicht funktioniert.“ Das Treffen habe auch nach Melanias Eingreifversuch noch eine weitere Stunde gedauert.

Trump und Putin nutzten den G-20-Gipfel in Hamburg für ihre erste direkte Begegnung. „Es ist eine Ehre, Sie zu treffen“, sagte Trump zu Beginn zu Putin. Dieser entgegnete, er sei ebenfalls „erfreut“.




Kommentieren