Letztes Update am Sa, 08.07.2017 07:36

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EZB-Chefvolkswirt erneuert Warnung vor zu raschem Kurswechsel



Frankfurt (APA/Reuters) - EZB-Chefvolkswirt Peter Praet hat erneut vor einer vorschnellen Abkehr von der expansiven Geldpolitik gewarnt. Zwar gebe es seit der jüngsten EZB-Ratssitzung weitere gute Nachrichten zum Wirtschaftswachstum, sagte Praet in einem Interview der Zeitung „De Standaard“ (Samstagsausgabe).

Der zugrundeliegende Preisauftrieb im Währungsraum sei aber nach wie vor verhalten. „Deshalb betonen wir auch, dass wir geduldig und beständig sein sollten hinsichtlich unserer Geldpolitik.“ Mit Blick auf die Inflation könne die Euro-Notenbank noch nicht zufrieden sein.

Die Verbraucherpreise waren im Juni lediglich um 1,3 Prozent angezogen. Das war der bisher niedrigste Wert in diesem Jahr. Ziel der Europäischen Zentralbank (EZB) für die Eurozone ist aber eine Teuerung von knapp unter zwei Prozent. Um dies zu erreichen, halten die Währungshüter ihre Geldpolitik stark expansiv. Die Leitzinsen liegen auf dem Rekordtief von null Prozent. Zudem pumpen die Euro-Wächter über den Kauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren Woche für Woche Milliarden in das Bankensystem, um Geldhäuser zur stärkeren Kreditvergabe anzuregen. Zuletzt hatte die EZB aber einen Mini-Schritt in Richtung Kurswende gewagt, indem sie die bisher stets bekräftigte Option auf noch tiefere Zinsen aus ihrem Ausblick strich.

~ WEB http://www.ecb.int ~ APA028 2017-07-08/07:35

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren