Letztes Update am Sa, 08.07.2017 11:57

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


G-20 - Melania Trump hat es in der Elbphilharmonie gefallen



Hamburg/Washington (APA/dpa) - Melania Trump, Gattin von US-Präsident Donald Trump, hat es in Hamburg trotz der Proteste gefallen. „Mein Mann und ich haben ein schönen Abend mit vielen großartigen Führungspersönlichkeiten genossen“, schrieb Melania Trump am Samstag auf Twitter. Sie hatte am Vorabend an einem Konzert in der Elbphilharmonie teilgenommen.

Zuvor hatte das 47 Jahre alte Ex-Model in der Nähe des Hamburger Feenteiches jedoch stundenlang in ihrem Quartier festgesessen. Wegen der gewalttätigen Proteste hatte die Polizei ihr keine Sicherheitsfreigabe zum Verlassen des Gebäudes gegeben. Damit verpasste sie einen großen Teil des Partner-Programmes beim G-20, darunter eine Hafenrundfahrt.

Melania Trump ging sogar noch auf die Politik ein: „Wenn Länder zusammenarbeiten, geht es allen besser“, schrieb sie. Das steht im Gegensatz zum „America-First“-Kurs ihres Ehemannes, der multinationalen Zusammenschlüssen kritisch gegenübersteht.

Melania war nach Angaben von US-Außenminister Rex Tillerson am Freitagabend auch im Einsatz, um das Gespräch zwischen Donald Trump und Wladimir Putin abzukürzen. „Sie hat es ganz klar nicht hingekriegt“, witzelte Tillerson nach den zwei Stunden und 15 Minuten dauernden Beratungen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren