Letztes Update am Sa, 08.07.2017 17:37

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


G-20 - Zehntausende bei Linken-Demo gegen Hamburger Gipfel



Hamburg (APA/dpa) - Bei der von Linken ausgerichteten Kundgebung „Grenzenlose Solidarität statt G20“ haben sich nach Angaben der Polizei 50.000 Demonstranten beteiligt. Die Veranstalter sprachen von 76.000 Teilnehmern.

Bei der Kundgebung sei es teilweise zu Auseinandersetzungen mit etwa 120 Vermummten gekommen, schrieb die Polizei. Die Beamten seien dabei massiv getreten und mit Fahnenstangen geschlagen worden. Die vermummten Teilnehmer des Aufzuges hätten später in alle Richtungen unerkannt entkommen können. Der Demonstrationszug setzte anschließend den geplanten Weg fort.

Bei der von einem bürgerlichen Lager getragenen Kundgebung „Hamburg zeigt Haltung“ kamen laut Polizei 6.000 Demonstranten, die Veranstalter sprachen von 10.000. Hier sei alles friedlich verlaufen, sagte ein Polizeisprecher.




Kommentieren