Letztes Update am So, 08.10.2017 11:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


49-Jähriger bei Jagdprüfung in Kärnten angeschossen



Kappel/Krappfeld (APA) - Ein 49-jähriger Mann ist am Samstag bei einer Jagdprüfung in Kappel am Krappfeld (Bezirk St. Veit) angeschossen worden. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, hatte sich ein Schuss aus dem Schrotgewehr eines 72-jährigen Mannes gelöst, der 49-Jährige wurde von einigen Kugeln am Bein getroffen.

Zu dem Unfall war es bei einer Prüfungsaufgabe mit einem Hund gekommen. Aufgabe war, dass der Jäger einen Schuss abgibt, wobei der Hund ruhig am Boden liegen bleiben sollte. Der 72-Jährige hatte sein entsichertes Gewehr bereits in die Luft gehalten, als sein Hund plötzlich aufsprang und an der Leine zerrte. Der Mann griff nach der Leine, wobei sich ein Schuss löste. Der Schuss ging in den Boden, einige Kugeln trafen jedoch auch den 49-Jährigen, der in etwa 15 Metern Entfernung stand. Er wurde von der Rettung ins Unfallkrankenhaus Klagenfurt gebracht.




Kommentieren