Letztes Update am Mo, 09.10.2017 08:32

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neues Asterix-Heft kommt - Die gallischen Comic-Helden in Italien



Paris (APA/dpa) - Zwei Jahre nach ihrem letzten Abenteuer zieht es Asterix und Obelix nach Italien. Einen ersten Einblick in die neuen Abenteuer der legendären gallischen Comic-Helden geben Autor Jean-Yves Ferri und Zeichner Didier Conrad Montagfrüh in Paris. Der 37. Band wird mit einer Startauflage von rund vier Millionen Exemplaren am 19. Oktober erscheinen.

Nach „Asterix bei den Pikten“ und „Der Papyrus des Cäsar“ ist dies der dritte Band, den Ferri und Conrad gemeinsam entworfen haben. Die Italien-Reise ist eine Anspielung auf die Herkunft von Albert Uderzo, dem Original-Zeichner von Asterix. Dessen Familie stammte aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Venedig namens Oderzo, wie Ferri kürzlich in einem Interview sagte. Im neuen Heft werde man eine Seite an Obelix entdecken, die man bisher kaum kannte, verriet der Autor.

Das Duo Ferri/Conrad hatte 2011 die Nachfolge von Uderzo angetreten. Dieser hatte die Figuren Asterix und Obelix 1959 gemeinsam mit dem Autor René Goscinny geschaffen. Nach Goscinnys überraschendem Tod im Jahr 1977 machte Uderzo allein weiter. Seit Beginn der Serie wurden die Asterix-Geschichten in 110 Sprachen und Dialekten übersetzt sowie weltweit in rund 370 Millionen Bänden verkauft.




Kommentieren