Letztes Update am Mo, 09.10.2017 20:55

AGT_APANL


Wachsoldat erschoss Kollegen in Bundesheer-Gebäude



In einem Amtsgebäude des österreichischen Bundesheeres in der Vorgartenstraße in Wien-Leopoldstadt ist am Montag ein Wachsoldat von seinem Kollegen erschossen worden. Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen 20-jährigen Wiener. Die um 19.13 Uhr gerufene Rettung konnte das Leben des Rekruten nicht mehr retten. Ob der Schuss aus Versehen oder absichtlich abgegeben wurde, muss noch geklärt werden.

Sein Kollege, ein 22-jähriger Soldat, dürfte den jungen Mann mit seinem Sturmgewehr 77 getroffen haben. Das Militärkommando Wien habe eine Untersuchung eingeleitet, so Bauer. Beim Bundesheer herrsche „große Trauer und Bestürzung“. Neben der Rettung war auch die Polizei am Ort des Geschehens im Einsatz.




Kommentieren