Letztes Update am Mo, 09.10.2017 22:18

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Wachsoldat in Wien angeschossen 2 - Im Kopfbereich getroffen



Wien (APA) - Der Rekrut, der bei dem Schussvorfall am Montagabend in der Erzherzog-Albrecht-Kaserne in der Vorgartenstraße in Wien-Leopoldstadt, getötet wurde, wurde im Kopfbereich getroffen, wie Sprecher Patrick Maierhofer der APA berichtete. Weiterhin unklar ist, ob die Tat vorsätzlich war oder ein Unfall.

Ein 22-jähriger Soldat, aus dessen Waffe der Schuss gekommen sein soll, ist festgenommen worden und wird befragt. Eine dritte Person hielt sich während des Vorfalls im Nebenzimmer auf. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Die Rettung um 19.13 Uhr gerufene Rettung konnte das Leben des Rekruten nicht mehr retten.




Kommentieren