Letztes Update am Di, 10.10.2017 00:43

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mehr als 20.000 Menschen müssen vor Bränden in Kalifornien fliehen



San Francisco (APA/AFP) - Schwere Waldbrände haben im US-Bundesstaat Kalifornien tausende Menschen in die Flucht vor den Flammen getrieben. Gouverneur Jerry Brown rief am Montag den Notstand für die Bezirke Napa, Sonoma und Yuba aus; mehr als 20.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Mindestens ein Mensch starb nach Behördenangaben im Norden des Westküstenstaats durch die Brände.

Laut Angaben der Feuerwehr wurden seit Sonntagabend mindestens 1500 Häuser und mehr als 20.00 Hektar Land durch über ein Dutzend Brände zerstört. Das Gebiet nördlich der Bucht von San Francisco ist für seinen Weinanbau bekannt.




Kommentieren