Letztes Update am Di, 10.10.2017 02:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Waldbrände in Kalifornien - Mindestens zehn Tote



San Francisco (APA/AFP/dpa) - Mindestens zehn Menschen sind im Norden Kaliforniens durch schnell um sich greifende Waldbrände ums Leben gekommen. Sieben Menschen starben im Bezirk Sonoma nördlich von San Francisco, teilte der dortige Sheriff mit. Zuvor hatte die Feuerwehr bereits zwei Tote im Bezirk Napa und einen im Bezirk Mendocino gemeldet.

Bei starken Winden hatten sich mehr als ein Dutzend Brände über Nacht rasch ausgebreitet. Nach ersten Schätzungen sollen 1500 Gebäude abgebrannt sein. Rund 20.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen und in Sicherheit gebracht werden, teilte die Behörden mit. In den bekannten Weinanbaugebieten um Napa und Sonoma Valley kämpften Hunderte Feuerwehrleute gegen die Flammen, Gouverneur Jerry Brown rief den Notstand aus.




Kommentieren