Letztes Update am Di, 10.10.2017 08:28

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Auch Judi Dench distanzierte sich von Harvey Weinstein



London/Hollywood (APA/dpa) - Auch die britische Schauspielerin Judi Dench (82, „Philomena“) distanziert sich angesichts der Missbrauchsvorwürfe von Filmmogul Harvey Weinstein. In einem Statement offerierte sie „Unterstützung von ganzem Herzen“ für diejenigen, die sich über das Verhalten des Produzenten beschwert haben.

Weinstein habe ihre Karriere in den vergangenen 20 Jahren gefördert. Sie sei aber „komplett ahnungslos“ gewesen was die Vorwürfe angehe, die „natürlich fürchterlich“ seien. Die „New York Times“ hatte in der vergangenen Woche einen Artikel veröffentlicht, in dem Schauspielerinnen und frühere Mitarbeiterinnen von Weinstein dem Produzenten sexuelle Belästigung vorwerfen. Der 65-Jährige wurde am Sonntag - nach dem Bekanntwerden weiterer Belästigungsvorwürfe gegen ihn - von seinem Filmstudio The Weinstein Company (TWC) entlassen.

Die 82-Jährige bekam 1999 einen Oscar für ihre Darstellung der englischen Königin Elizabeth I. im von Weinstein produzierten Film „Shakespeare in Love“. Im Laufe der folgenden Jahre erhielt sie Oscar-Nominierungen für weitere Filme, die von den Firmen des Produzenten auf den Markt gebracht wurden.




Kommentieren