Letztes Update am Di, 10.10.2017 10:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Grüner Veltliner von Schelling zum 75-er von Schäuble



Luxemburg (APA) - „Ein paar Flaschen Wein aus meinem eigenen Bestand“ hat Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) seinem deutschen Ressortkollegen Wolfgang Schäuble zu dessen 75. Geburtstag geschenkt. Angesichts des Abschieds von Schäuble aus der Eurozone und aus dem ECOFIN am Dienstag sagte Schelling, Schäuble sei ein „glühender Europäer“, der auch als deutscher Bundestagspräsident Europa weiter entwickeln könne.

Befragt, was er ihm auf die Abschiedsfahne der Euro-Finanzminister geschrieben habe, sagte Schelling, „ich habe ihm viel Glück für die künftige Arbeit gewünscht“. Persönlich habe er ihm bereits zu seinem 75. Geburtstag „selbstverständlich aus eigenem Bestand“ einige Flaschen Wein geschenkt. „Er trinkt unglaublich gerne Grünen Veltliner aus Österreich. Das ist für ihn das größte Geschenk“. Wenn „alles über die Bühne ist, werden wir uns nochmal gemeinsam zusammensetzen“.

Angesprochen auf die Pläne für die Zukunft der Eurozone unterstrich Schelling, dass neue Mitglieder nur beitreten dürften, wenn sie die Kriterien erfüllten, „keinesfalls davor“. Was die strukturelle Frage des Vorsitzes betreffe, „sollten wir nicht“ einen permanenten Vorsitzenden haben. Schelling: „Wir sollten wieder einen amtierenden Finanzminister zum Vorsitzenden der Eurogruppe wählen. Dabei bleibt es auch. Die Entscheidung wird zu fällen sein in der Form, dass demnächst Kandidaten vorgestellt werden, die für die Position zur Verfügung stehen. Nachdem gestern klargestellt wurde, dass (Eurogruppen-Chef Jeroen) Dijsselbloem bis Jänner im Amt bleibt, werden wir im Dezember die notwendige Entscheidung treffen müssen“.




Kommentieren