Letztes Update am Di, 10.10.2017 11:13

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis etwas höher



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis hat am Dienstagvormittag etwas zugelegt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London um 0,57 Prozent höher bei 56,11 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Montag notierte der Brent-Future zuletzt bei 55,79 Dollar.

„Die Ölpreise erholen sich weiter von ihren gestern verzeichneten Tiefständen“, kommentieren die Analysten der Commerzbank die aktuelle Aufwärtsbewegung. Auftrieb hätten die Preise von der Meldung erhalten, dass Saudi-Arabien seine Öllieferungen an Kunden im November um 560.000 Barrel auf 7,15 Mio. Barrel reduzieren würde. Da allerdings die von den Kunden nachgefragten Mengen und nicht die bisherigen Lieferungen als Referenzgröße dienen, halten die Commerzbank-Analysten die vermeintliche Reduktion tatsächlich eher für eine Ausweitung: Verglichen mit den Exporten im September würden sie um 450.000 bis 500.000 Barrel steigen.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Montag auf 53,70 Dollar pro Barrel gefallen. Am Freitag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 54,47 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis hat am Vormittag zugelegt. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.288,73 Dollar (nach 1.278,75 Dollar im Nachmittags-Fixing am Montag) gehandelt. Unterstützung für das Edelmetall liefere der schwächere US-Dollar, erläutern die Rohstoffexperten der Commerzbank. „Auch war Gold vorher offenbar überverkauft, sodass eine technische Gegenbewegung nur eine Frage der Zeit war“, heißt es weiter.




Kommentieren