Letztes Update am Di, 10.10.2017 14:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pkw-Einbrecher auf SCS-Parkplatz bediente sich eines Störsenders



Vösendorf/Prag (APA) - Eines Störsenders soll sich ein 36-Jähriger bedient haben, dem sechs Pkw-Einbrüche auf dem SCS-Parkplatz in Vösendorf (Bezirk Mödling) nachgewiesen worden sind. Er erbeutete dabei u.a. Mobiltelefone, Laptops und Notebooks im Gesamtwert von etwa 7.700 Euro, berichtete die Polizei am Dienstag. Der Mann ist in seiner Heimat Tschechien in Haft.

Die dem 36-Jährigen angelasteten Pkw-Einbrüche bei der Shopping City Süd (SCS) wurden vom 15. Dezember 2016 bis 6 Juni 2017 verübt. Mit dem Störsender wurden nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ die Kfz-Funkfernbedienungen der Opfer blockiert, wodurch verhinderte wurde, dass die Autos ordnungsgemäß versperrt wurden. Im Anschluss räumte der Verdächtige die Fahrzeuge aus.

Der 36-Jährige wurde am 14. Juni in Prag wegen Eigentumsdelikten festgenommen. Die dortigen Kriminalisten stellten anhand eines zur Fahndung ausgeschriebenen Laptops den Bezug zur Polizeiinspektion Vösendorf her.

Der Beschuldigte verbüßt derzeit eine Freiheitsstrafe in einer Strafanstalt im Weste Tschechiens. Er wurde der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt angezeigt. Drei Laptops, zwei Mobiltelefone und ein GPS-Gerät im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro wurden sichergestellt und an die Geschädigten ausgefolgt.




Kommentieren