Letztes Update am Di, 10.10.2017 14:07

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Zwei Interessenten für Serbiens Pharmakonzern Galenika



Belgrad (APA) - Für den staatlichen serbischen Pharmakonzern Galenika gibt es zwei Interessenten, berichtet die Belgrader Tageszeitung „Danas“. Angebote abgegeben hätten die Amicus SRB, die serbische Tochter des Schweizer Konzerns Amicus, und das in Luxemburg registrierte Unternehmen Aelius, hinter dem der brasilianische Pharmakonzern EMS vermutet wird.

Die Ausschreibungsunterlagen waren zuvor von acht Unternehmen erworben worden, aber Angebote wurden nur von zwei Interessenten abgegeben.

Das serbische Wirtschaftsministerium hatte Anfang September den Anfangspreis der Versteigerung für die 93 Prozent an Galenika mit 25 Millionen (plus ein Euro) festgelegt. Die 25 Mio. Euro sollen laut früheren Medienberichten für die Tilgung eines Teils der Bankverbindlichkeiten von Galenika verwendet werden, die sich auf insgesamt 71 Mio. Euro belaufen. Bisher waren mehrere Versuche gescheitert, den einst führenden serbischen Pharmakonzern zu verkaufen.




Kommentieren