Letztes Update am Di, 10.10.2017 16:52

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Versicherungsriese Allianz holt neuen Chef-Investor aus Italien



München (APA/Reuters) - Der neue Chef-Investor des deutschen Versicherungsriesen Allianz kommt von der eigenen Italien-Tochter. Carsten Quitter (52) soll zum Jahreswechsel das Amt des Group Chief Investment Officer (CIO) von Andreas Gruber übernehmen, wie die Allianz am Dienstag in München mitteilte. Der 57 Jahre alte Gruber, der seit sechs Jahren CIO ist, geht dann aus privaten Gründen vorzeitig in den Ruhestand.

Gruber hatte Anfang 2017 zusätzlich zusammen mit Claus Stickler die Leitung der Allianz Investment Management (AIM) übernommen, in der der Konzern die Investmentstrategie aller Versicherungs-Einheiten zentral koordiniert. Sein Ausstieg sei damals schon klar gewesen, sagte Gruber der Nachrichtenagentur Reuters.

Auch Quitter soll als CIO an der Spitze der AIM stehen, neben Stickler. Der studierte Informatiker war 2005 von der Swiss Re zur Allianz gekommen und hatte zuletzt die Investmentstrategie in Italien geleitet. Erst seit Grubers Amtsantritt bei der AIM unterstehen die regionalen CIOs dem Chef-Investor in München, der seither direkten Einfluss auf die Anlagepolitik der Töchter hat. Grubers Vorgänger bei der AIM, Günther Thallinger, war Anfang des Jahres in den Vorstand der Allianz SE aufgestiegen.

~ ISIN DE0008404005 WEB https://www.allianz.com/de/ ~ APA448 2017-10-10/16:50




Kommentieren