Letztes Update am Di, 10.10.2017 17:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kenias Oppositionsführer steigt aus Rennen um Präsidentschaft aus 2



Nairobi (APA/AFP) - Odinga begründete seinen Schritt damit, dass notwendige Reformen des Wahlsystems nicht umgesetzt worden seien. „Alle Anzeichen deuten daraufhin, dass die für den 26. Oktober angesetzten Wahlen schlimmer werden als die vorherigen“, sagte Odinga.

Der Oppositionsführer und seine Partei National Super Alliance (NASA) hatten seit der Annullierung des Wahlergebnisses von Anfang August erklärt, nicht an Neuwahlen teilzunehmen, wenn die Wahlkommission IEBC nicht reformiert würde. „Wir denken, es ist das beste, wenn die Partei ihre Präsidentschaftskandidatur aufgibt“, sagte Odinga.




Kommentieren