Letztes Update am Di, 10.10.2017 17:04

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Sektionschef Meindl weist Kritik von KHM-Chefin Haag zurück



Wien (APA) - Die Kritik der Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums (KHM), Sabine Haag, sie habe nicht die Möglichkeit gehabt, ihr Konzept für die Zukunft des Hauses für die nächste Funktionsperiode ab 2019 vorstellen zu können, wies Kultursektionschef Jürgen Meindl gegenüber der APA entschieden zurück. „Das stimmt schlichtweg nicht. Es hatte jeder die Gelegenheit dazu“, so Meindl.

Der seit Sommer amtierende Sektionschef war auch Vorsitzender der Findungskommission für den KHM-Chefposten. Die Entscheidung der Kommission und damit Empfehlung an Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) sei „ziemlich klar und eindeutig“ ausgefallen, betonte Meindl. „Deshalb ist auch die Empfehlung so ergangen.“ Drozda hatte Anfang September den derzeitigen Leiter der Uffizien in Florenz, Eike Schmidt, als künftigen KHM-Generaldirektor präsentiert.




Kommentieren