Letztes Update am Mi, 11.10.2017 09:31

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Pedale verwechselt - Oberösterreicher fuhr Auto zu Schrott



Gunskirchen (APA) - Ein 84-Jähriger aus Gunskirchen im Bezirk Wels-Land hat bei seinem Auto Dienstagnachmittag die Pedale verwechselt und es bei dem dadurch verursachten Unfall zu Schrott gefahren. Das gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Mittwoch bekannt.

Der Pensionist wollte bei einer Kreuzung in seiner Heimatgemeinde abbiegen. Doch beim Abbremsen vor einem Vorrangschild stieg er auf das Gaspedal. Sein Pkw beschleunigte, überquerte die Kreuzung, durchschlug auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Maschendrahtzaun, riss das Betonfundament um und kam nach rund 20 Metern im Garten eines Hauses zu stehen - zwei Meter vor einem ausgelassenen Swimmingpool. Der Lenker wurde verletzt in das Klinikum Wels eingeliefert. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Zum Zeitpunkt des Unfalls befanden sich keine Personen in der Nähe, so dass niemand gefährdet war.




Kommentieren