Letztes Update am Mi, 11.10.2017 10:01

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Europas Leitbörsen kommen zur Eröffnung kaum vom Fleck



Frankfurt am Main (APA) - Die erhofften großen Kursstiege an den europäischen Leitbörsen blieben zunächst aus. Einige Anleger hatten wegen des vorläufigen Verzichts Kataloniens auf die Ausrufung der Unabhängigkeit eine bessere Stimmung erwartet. Der Euro-Stoxx-50 stand gegen 9.50 Uhr fast unverändert (plus 0,01 Punkt) bei 3.598,80 Einheiten.

Heute warten nun viele Marktteilnehmer auf die Antwort aus Madrid, wo sich Ministerpräsident Mariano Rajoy am Nachmittag vor dem Parlament äußern will.

Der DAX in Frankfurt gewann 0,10 Prozent oder 13,57 Zähler auf 12.962,82 Punkte. Er nimmt damit erneut die Rekordschwelle von 13.000 Punkten ins Visier. In London zeigte sich der FTSE-100 mit minus 0,04 Prozent oder 3,07 Einheiten auf 7.535,20 Punkte.

Branchenseitig legten die Werte der Energiekonzerne zu. Folglich stiegen EDF um 1,3 Prozent und E.ON um über ein Prozent. Iberdrola gewannen sogar 1,5 Prozent. Schwächer präsentierten sich Chemie- und Pharmapapiere. BASF gaben und Sanofi gaben jeweils gegen ein halbes Prozent nach.

Unterdessen legten die Aktien der Lufthansa um über ein Prozent zu, nachdem sich die Fluggesellschaft und die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) nach jahrelangen Auseinandersetzungen und 14 Streikrunden am Dienstagnachmittag auf neue Tarifverträge geeinigt hatten. Nun müssen noch die VC-Mitglieder in einer erneuten Urabstimmung zustimmen. Die Lufthansa-Papiere hatten nach der Mitteilung am Vortag bei 24,92 Euro den höchsten Stand seit 2001 erreicht.

Die Papiere des Verpackungsherstellers Gerresheimer stiegen um 2,6 Prozent. Auch im dritten Quartal bekam der MDAX-Konzern die Zurückhaltung der US-Pharmakonzerne zu spüren: Umsatz und Gewinn sanken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Zwar wird ein „gutes viertes Quartal“ erwartet, aber das Umsatzziel für das Geschäftsjahr 2016/17 (Ende November) von rund 1,4 Milliarden Euro sei aus derzeitiger Sicht eher schwer zu erreichen, hieß es.

~ ISIN EU0009658145 ~ APA104 2017-10-11/09:57




Kommentieren