Letztes Update am Mi, 11.10.2017 11:10

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Rohstoffe (11.00) - Brent-Ölpreis knapp im Plus



Wien (APA) - Der Brent-Ölpreis ist am Mittwochvormittag leicht gestiegen. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen 11.00 Uhr in London um 0,04 Prozent höher bei 56,63 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Dienstag notierte der Brent-Future zuletzt bei 56,61 Dollar.

Somit konnte er seine Vortagesgewinne noch geringfügig ausbauen. Die Analysten der Commerzbank orten allerdings „alternative Fakten am Ölmarkt“. Ausschlaggebend für die Gewinne vom Dienstag sei die Ankündigung deutlich niedrigerer Öllieferungen von Saudi-Arabien zu Wochenbeginn gewesen. Das Problem dabei sei aber, dass „sich diese Angebotskürzung auf eine nicht überprüfbare Referenzgröße bezieht und die saudi-arabischen Ölexporte im Vergleich zu den letzten Monaten sogar steigen werden“. Ähnliches gelte für die heute gemeldeten niedrigeren Ausfuhren des Landes nach China, Japan und Südkorea. Diese Zahlen ließen sich ebenfalls nicht überprüfen, bemängeln die Rohstoffexperten der Commerzbank weiter.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Dienstag auf 54,23 Dollar pro Barrel gestiegen. Am Montag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 53,70 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Der Goldpreis zeigte sich leicht schwächer. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.289,38 Dollar (nach 1.291,40 Dollar im Nachmittags-Fixing am Dienstag) gehandelt. Bei der Commerzbank rechnet man allerdings angesichts politischer Spannungen um Katalonien wie auch um Nordkorea mit einer weiter guten Nachfrage für das Edelmetall.




Kommentieren