Letztes Update am Mi, 11.10.2017 15:58

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nach Bergsturz in der Schweiz: Provisorische Brücke erstellt



Bondo (APA/sda) - Knapp zwei Monate nach dem Bergsturz im Schweizer Bergell ist das Dorf Bondo wieder auf sicherem Weg erreichbar. Die Armee hat am Mittwoch eine provisorische, 46 Meter lange Brücke in die evakuierte Ortschaft erstellt.

Die Brücke macht die für kommenden Samstag geplante Rückkehr der ersten evakuierten Einwohner möglich. 65 Bewohner, deren Häuser in der sicheren grünen Zone liegen, dürfen diese wieder beziehen.

Am 23. August war ein Bergsturz am Piz Cengalo im Seitental hinter dem Dorf niedergegangen. Danach wurde Bondo von Murgängen getroffen. Acht Wanderer - darunter zwei Steirer - gelten seither als vermisst.




Kommentieren