Letztes Update am Mi, 11.10.2017 17:46

APAOnlineticker / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Warschauer Börse schließt mit klaren Aufschlägen



Warschau (APA) - Die Warschauer Börse ist am Mittwoch mit klaren Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der WIG-30 erhöhte sich um 1,30 Prozent auf 2.932,12 Punkte. Der breiter gefasste WIG gewann 1,06 Prozent auf 65.733,79 Einheiten.

Die Leitbörsen in Europa zeigten sich mehrheitlich wenig bewegt und ohne klare Richtung. Einen Tag nach der Ansprache des katalanischen Ministerpräsidenten Carles Puigdemont dürften Investoren jedoch vorerst etwas aufatmen. Puigdemont hatte nämlich nicht die Unabhängigkeit der Region ausgerufen. Er verzichtete darauf, die Abspaltung auszurufen und schlug Verhandlungen mit der Zentralregierung vor.

Unter den Einzelwerten präsentierten sich Energieunternehmen klar im Plus. Die Aktien von Energa kletterten mit plus 7,93 Prozent an die Spitze des WIG-30. Enea verbesserten sich um mehr als fünfeinhalb Prozent.

Die Wertpapiere der Enea-Tochter Bogdanka stiegen ebenfalls um 5,34 Prozent. Das Kohle-Unternehmen habe eine vertragliche Vereinbarung mit der Azoty-Tochter Pulawa getroffen. Azoty gewannen moderate 0,48 Prozent.

Am anderen Ende der Kurstafel fielen die Anteilsscheine Synthos erneut (minus 1,65 Prozent). Erst am Vortag hatte das Papier klare 3,19 Prozent abgegeben. Auch die Aktien der Einzelhandelskette CCC gingen am Mittwoch mit Verlusten aus dem Handel (minus 1,89 Prozent).

~ ISIN PL9999999987 ~ APA483 2017-10-11/17:44




Kommentieren